Der Goldene Phoenix

This is a review of the Escape Room “Der Goldene Phoenix” offered by Miraculum in Berlin, Germany.
  • ⭐️ 9/10
  • 🌡 Easy
  • ⏳ 75 Minutes
  • 👥 2 – 6 Person

In Berlin hat sich in den letzten Jahren nicht besonders viel getan in Sachen Escape Games. News hinsichtlich Eröffnung neuer, interessanter Räume waren äußerst spärlich. Resultierend daraus, ist unser letzter Besuch in der Hauptstadt auch schon mehr als 40 Monate her.

Mitte August hat dann mit Miraculum endlich wieder ein vielversprechender Anbieter eröffnet, der zum gegenwärtigen Zeitpunkt die Räume „THE ELEVATOR“ und „THE GOLDEN PHOENIX“ offeriert. Ein drittes Abenteuer (mit einem sehr interessanten Thema) ist in Planung und soll eventuell bereits in der ersten Jahreshälfte in 2023 kommen. Man darf gespannt sein!

Uns wurde eigentlich empfohlen, mit dem Phönix noch zu warten, denn es lägen noch ein paar Ideen in der Schublade, um das Spielerlebnis noch besser zu machen. Aber Berlin ist nun mal kein Katzensprung, und wenn man, wie ich, in München wohnt, dann spielt man eher, wenn sich die Gelegenheit gerade ergibt. Und die Gelegenheit hat sich dann tatsächlich im Rahmen unserer 3-City-Tour an Halloween (Dresden, Breslau, Berlin) ergeben.

Die Aufmachung ist, ähnlich wie bei Deep Inside in Paris, eine Buchhandlung, wobei die Schriftzüge bei Miraculum (leider) gleich offenbaren, dass sich hinter der Fassade ein Escape Game Anbieter verbirgt.

Der Anfang des goldenen Phönix wirkt noch etwas „unfertig“ und hat noch Verbesserungspotential. Aber, so hat uns die Betreiberin im Nachgespräch verraten, da wird sich demnächst noch etwas tun.

Der Phönix ist ein Familienfreundliches Erlebnis. Dementsprechend ist der Schwierigkeitsgrad eher als einfach einzustufen. Wir haben die Mission, die auf 75’ Minuten ausgeschrieben ist, zu viert in 47 Minuten abgeschlossen. Vier ist meiner Meinung nach eine gute Teamstärke. Größer sollte die Gruppe jedoch nicht werden. Es wäre wirklich schade, wenn man hier nicht alles mitbekommt. Nehmt euch Zeit und genießt die wunderschöne Dekoration, die (nach dem ersten Spielabschnitt) herausragend und bis ins kleinste Detail ausgefeilt ist. Beleuchtung,

Sound, Gerüche, außergewöhnliche Transitions, sowie auch der ein oder andere Wow-Effekt machen dieses Abenteuer zu einem rundherum gelungenen Spielerlebnis und einem must play in Berlin, nicht nur für HP Fans.

Heiner Stepen

Heiner Stepen